Energieprojekt

Regionale Wertschöpfung aus Baum- und Strauchschnitt:

Seit 2010 werden die Heizzentralen am Schulzentrum "Am Füllkasten" in Simmern und in den Schulen und dem Schwimmbad in Kirchberg betrieben. Unser Kirchberger Heizwerk wird zukünftig auch die dortige Stadthalle mit Wärme versorgen. Ebenso soll das in der Nachbarschaft entstehende Seniorenheim St. Michael an das Nahwärmenetz angeschlossen werden. Auch das Nahwärmenetz "Schulzentrum Emmelshausen" wird erweitert. Für Ende November ist der Anschluß des dortigen, kürzlich sanierten Panoramabades geplant.
Die Energie wird aus einem Teil des Baum- und Strauchschnittmaterials gewonnen, das im Kreisgebiet gesammelt wird. Dazu wird der Baum- und Strauchschnitt sortiert, getrocknet und geschreddert, um dann in einem speziellen Heizofen verbrannt zu werden.
Die Rhein-Hunsrück Entsorgung (RHE) ist Investor, Betreiber und Energielieferant in einem und kann somit die Prozesse genau aufeinander abstimmen.

Durch den Einsatz von Baum- und Strauchschnittabfällen werden fossile Brennstoffe eingespart und die regionale Wirtschaft gestärkt.

Energie durch Photovoltaik:

Die Energiewende hat bei uns schon lange Einzug gehalten.

Seit vielen Jahren steht eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) auf einer Freifläche an der B 50 und erzeugt Strom mittels 390 Solarmodulen mit einer Leistung von rund 82 kWp.

Zwei weitere PV-Anlagen sind auf dem Verwaltungsgebäude und auf der Halle der Umladestation installiert. Die Leistungen liegen bei knapp 20 bzw. ca. 60 kWp und werden mit zusammen 373 Modulen betrieben.

Das Verwaltungsgebäude der RHE wurde 2009 bezogen und erzeugt mit seiner PV-Anlage mehr Strom als es für seinen Betrieb benötigt. Damit wird das Verwaltungs-gebäude zum Energiegewinnhaus.

Ein riesiger Solarpark befindet sich auf dem alten Deponiekörper der Kreismülldeponie Kirchberg. Auf 2,3 ha können hier jährlich 1,36 MWh Strom ins öffentliche Netz eingespeist werden. 350 Haushalte werden so mit Strom aus Sonnenenergie versorgt.

Mit den Photovoltaikanlagen auf dem Gelände der RHE können viele Haushalte mit Sonnenstrom versorgt werden. Dadurch können CO2 -Emissionen vermieden und fossile Energieträger eingespart werden. Der richtige Weg zur Nachhaltigkeit.